Kontakt

Kiefergelenksdiagnostik

Bei der Herstellung von Zahnersatz ist neben der Ästhetik die genaue Anpassung an Ihren Zusammenbiss besonders wichtig. Denn wenn Ihr Kausystem (bestehend aus Zähnen, Kiefer, Gelenken und Muskeln) gestört ist, kann dies weitreichende Folgen haben und z. B. Kieferknacken oder Kiefersperre, Verspannungen, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen oder Ohrgeräusche hervorrufen. Eine solche Funktionsstörung wird Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) genannt.

Kiefergelenksdiagnostik

Diagnostik: Funktionsanalyse

Wir führen eine sogenannte Funktionsanalyse durch, bei der wir Ihren Zusammenbiss und die Kieferbewegungen manuell abtasten, mithilfe von modernen Apparaturen beurteilen und auf Störungen überprüfen. Die gewonnenen Daten helfen dabei, Zahnersatz passgenau herzustellen und exakt in Ihren Biss einzufügen.

Behandlung: Schienentherapie

Auch Zähneknirschen oder eine Fehlstellung können die Ursache für eine CMD sein. In diesem Fall haben wir die Möglichkeit, Sie mit individuell angefertigten Zahnschienen zu behandeln:

  • Entspannungsschienen nehmen den Druck von den Kiefergelenken und entlasten so die Muskulatur.
  • Knirscherschienen verhindern, dass die Zähne sich gegenseitig abschleifen.

Mehr über die Funktionsanalyse erfahren Sie im Online-Ratgeber.